Geistheilung

 

Handauflegen, noch das Visualisieren irgend eines gewünschten Gesundheitszustandes oder das Energiegeben oder das Energienehmen, ist Geistheilung; das ist Magie und kann tatsächlich das kranke Körperbild verändern und Phänomene, wie das Dematerialisieren einer Geschwulst, hervorbringen. Das sind Schein-Wirkungen auf der Symptom- oder Formebene; in der uns allen bekannten Illusion also. Die Ursache liegt immer im Geist und ist völlig unberührt von Energie und Zeit und Körper. Energie muss als Heilmethode für den Geist als untauglich verstanden werden, sonst investiert er in die Dualität. Wird die Energie für den Willen, den Geist in die richtige Richtung - bspw. zum Aufwachen aus der Illusion -, zu beeinflussen, benutzt, sieht die Sache schon anders aus.

 

Magie ist immer der Egowille, (s)ein Ergebnis zu erreichen - wie liebenswürdig und logisch es (das Egoselbst) auch immer argumentieren wird. Kennt das Ego die Auswirkungen seines Entscheides? Weiss es wirklich, was für den betreffenden Menschen richtig ist, wo wir doch unser Denken und Tun als Wirkung nie alleine erfahren? Treffe ich gerade jetzt einen Entscheid, dann beeinflusse ich die gesamte Menschheit damit!

 

Energie ist nicht wirklich Energie; sondern Gedanke - und zwar einer, der sich verändern lässt und keinesfalls unser wahres SELBST IST. Genaugenommen ist Energie ein Fehlgedanke; unser wahres SELBST ist unveränderlicher, ewiger reiner nichtdualer Geist und nicht etwa eine veränderliche Energie-Form.

 

Geistheilung ist die Heilung-des-Geistes. Um den Geist heilen zu können, muss dieser krank sein. Wie wurde er krank, wo ist dieser Geist und wie heile ich ihn? Muss ich zuerst etwas mit dem Körper oder mit der Psyche machen und falls ja, was? Und, was ist mit dem geistig Unbewussten (das Unterbewusstsein)?

 

Sollte ich als "Geistheiler" und Lehrer einer Heilerschule nicht eher die Antworten liefern statt Fragen zu stellen? Diese Fragen hier bzw. alle Fragen, gestellt von Menschen, die teils noch schlafend im Geist sind, wurden allesamt durch die Wahrheit bereits beantwortet. Wer hat die Wahrheit, wo ist sie und wie lautet sie? 

 

Angenommen, der Physiker Albert Einstein und andere und auch ein paar Metaphysiker, haben Recht, wenn sie behaupten, dass es in Wahrheit gar kein physikalisches Universum gibt, dafür aber eine schwingende Energiewelle, die Raum, Zeit und Form als Projektion hervorbringt - so auch den Menschenkörper, dann bedeutet dies, dass wir wandelnde Traumfiguren sind und unsere Wahrnehmung, die wir so hoch einschätzen, uns buchstäblich täuscht.

 

Dann würde die Behauptung von Jesus und anderen Weisheitslehrern auf das selbe hinauslaufen, wie bei den Physikern; die Welt, in der wir leben, ist Illusion, Maya, Trug und somit die Trennung von unserer wahren Welt, der Wirklichkeit Gottes - dem HIMMEL. 

 

Dann muss auch die Behauptung zutreffen, dass Gott diese Welt der Trennung und Gegensätzlichkeiten nicht erschaffen konnte, weil er die himmlische LIEBE ohne Gegenteil ist, und es auch nicht um so etwas, wie "Erfahrungen" sammeln, geht. Dann haben wir Menschen diese Welt, alle Probleme und alle Krankheiten gemacht. Kann es sein, dass wir all dies laufend individuell bzw. global aufrechterhalten? Und wenn wir vergessen haben WAS/WER wir in Wirklichkeit sind, haben wir nur noch diese eine unbewusste Alternative; wir halten uns für den Körper, unser Tun und unsere Proleme. ABER, die Lösung und Erlösung aus der Angst und des Leidens gibt es. Es ist also möglich, aufzuwachen, bewusster zu sein, um schliesslich ganz aus dem Traum auszusteigen. Das Lernen der Wahrheit ist deshalb unumgänglich. Der geistige Berichtigungsprozess findet statt.

 

Wenn die Materie der Spiegel unseres Geistes (Denken) und unserer Seele (Gefühle) ist, dann steht nur noch der Geist als Ursache aller unserer Wirkungen in dieser Welt zur Auswahl. Irgendwann kommen wir alle an diesen Ausgangspunkt, wo alle Illusion ihren Anfang nahm und wo wir unsere Arbeit in der richtigen Weise zu leisten haben - und zwar ausschliesslich im Geist, dem Ort der Ursache und nicht in der Welt der Wirkungen.

 

Jesus beispielsweise sagte: "Du bist geheilt." Er sagte nicht: "Mal schauen.... mhh.... nun gut, in zirka 14 Tagen bist du geheilt." Er heilte den Geist der Menschen, die bereit waren, sofort. Er sah über den kranken Körper und die scheinbar kranke Psyche zum heilen und reinen Geist. Zeit nannte er ebenfalls eine Täuschung. Ist der Geist geheilt, ist es der Körper auch, dies zeigt jedes seiner Wunder.

 

Der Geist ist stärker als der Körper. Der Körper reagiert auf Anordnung des Geistes. Heilung kann immer nur dort erfolgen, wo die Ursache der Krankheit entstand; im gespaltenen Geist - und nicht in der Wirkung - dem Körper. Wie diese Art Heilung angewendet wird, lehre ich in der Heilerausbildung. Wir sprechen dann vom geheilten Heiler, der sein wahres Selbst erkannt und erreicht hat. Anders gesagt: Von der Technik (Handauflegen ua.) zur Nichttechnik - zur Macht und Stärke des Geistes, die ständig automatisch durch dich wirkt, wenn du die Voraussetzungen erfüllst. Wie das geht, kann ich dich in der Ausbildung lehren.